Schlagwort-Archive: Tarif

die Devaluation der schönen Worte

Es ist noch gar nicht allzu lange her, als uns an jeder Ecke neue und äußerst wichtige Begriffe begegneten – eine Neue Marke kam über uns und mit ihr ihre Botschafter, Botschaften und Werte. Im Zentrum des damaligen Modesprechs in Politik und Businesswelt standen allenthalben gebetsmühlenartig zitierte Begriffskulissen wie zum Beispiel „Unternehmenswerte“, „Leitbild“, „Markenidentität“ oder „Nachhaltigkeit“. In diesem Umfeld begegneten wir ihr erstmalig – und ehrlich: wir freuten uns über sie: Die Flughafenfamilie war geboren.

Weiterlesen

Kein Pax – kein Geld … ein Kommentar zum Notlagentarifvertrag der Flughäfen

Es hat lange gedauert, die Unsicherheiten waren groß, die Sorgen existentiell – und doch: der Tarifvertrag steht.
Die Besonderheit der Lage erforderte Zugeständnisse, und wer gehofft hatte, es gäbe schon wieder irgendein gewohntes Ergebnis wie im öffentlichen Dienst sonst auch immer, der lag falsch.

Das Problem ist systemischer Natur – wir sitzen in einer Mühle, der die Pandemie nahezu komplett das Wasser abgegraben hat. Da klappert nix mehr am Bach. Und ein Müller, der nicht mahlen kann, kann auch seine Gesellen nicht ewig aus der Substanz bezahlen. Weiterlesen

Standinfo zum Notlagentarifvertrag


Hier eine Information zu den Verhandlungen um einen „Notlagentarifvertrag“ für die Flughäfen.

Die Arbeitgeber sind schlicht unglaublich. Wäre die Lage nicht so ernst, könnte man es noch als präpubertär abtun – es wäre streckenweise halt nur peinlich.
Der Grad der Vorbereitung der Arbeitgebervertreter würde in der Schule für ein „ungenügend“ kaum reichen, wird aber dafür durch markige Sprüche überspielt. Fehlende Ideen dazu, wie eine Aufdoppelung tariflicher Einschnitte für bereits von „Sanierungen“ Betroffene vermieden werden kann, werden durch unsoziale Forderungen beantwortet. So wurde seitens der bayerischen unter den Arbeitgebervertretern für BVD-Beschäftigte ernstlich eine 35,2-Stundenwoche mit vollen Lohnabzügen gefordert…
Die Verhandlungen standen so bereits mehrfach vor dem Scheitern. Angesichts der – wir wissen das alle – vor dem Hintergrund der extrem problematischen Situation im Luftverkehr wirkt das alles ziemlich gespenstisch.

Auf diese Weise wird es nicht funktionieren.

Mehr Geld für Busfahrer

Neue Entgeltordnung für bayerische Arbeiter erreicht

Im Ergebnis der Tarifverhandlungen wurde unter anderem auch vereinbart, dass Busfahrer in die EG 6 einzugruppieren sind. Für Beschäftigte, die nach 2001 eingestellt wurden, gelten zwar die Sanierungsregelungen, die eine Eingruppierung um eine Entgeltgruppe niedriger als im originalen TVÖD vorsehen. Das ändert aber nichts daran, dass alle Busfahrer nun um eine Entgelt-gruppe höher eingruppiert werden müssen! Mehr zu diesem Thema findet Ihr in unseren Busfahrer-Wehr.di!s 139 und 140.

Hinweis am Rande: Beschäftigte sind tarifgebunden, wenn sie Mitglied der tarifschließenden Gewerkschaft sind. Werdet Mitglied!

weiterkämpfen

Der Tarifabschluß ist geschafft. Einmal mehr, wie schon in den letzten Jahren, liegt der Tarifabschluss auch im Vergleich zu anderen Gewerkschaften und Branchen unter den besseren Ergebnissen für die Beschäftigten. Ein schöner Erfolg, allerdings ist für uns der Kampf leider nicht zu Ende. Ausgenommen von den Erhöhungen finden sich die Beschäftigten der Flughäfen. Hier laufen Verhandlungen zu einem Notlagentarifvertrag.

Die Luftfahrtbranche ist und wird auch in Zukunft von der Krise am längsten und folgenreichsten betroffen sein. Absolute Priorität hat jetzt vor allem die Arbeitsplatzsicherheit.

Unsere Forderungen sind klar:

  • Betriebsbedingte Kündigungen müssen ausgeschlossen sein!
  • Keine dauerhafte Abkopplung der Flughäfen von der allgemeinen Tarifentwicklung im TVöD!
  • Die Krise trifft uns am längsten: Wer über lange Zeit in Kurzarbeit ist, muß die Krise sicher überleben können!

Der Kampf beginnt für uns erst – unterstützt uns – werdet Mitglied!

hier geht‘s zum aktuellen Flugblatt für die Flughäfen

hier geht es zu den Informationen zu den „normalen“ Tarifergebnissen – also für die nichtluftfahrende Welt